Freiwillig Helfende

 

1995 wurde der Helfer*innenkreis der Angehörigenberatung e.V. Nürnberg gegründet. Seither wurden Hunderte von Familien durch unsere geschulten Laienhelfer und deren Besuche entlastet. Leider machte uns Corona im Jubiläumsjahr 2020 einen Strich durch die Rechnung, aber am 10. September 2021 wird endlich gefeiert!

Unser Helfer*innenkreis ist eines der ersten Bayerischen stundenweisen Entlastungsangebote. Das Konzept, bei dem die Ehrenamtlichen eine Schulung erhalten und eng durch die Hauptamtlichen begleitet werden, machte Schule. Heute ist die Form des Angebotes ein anerkanntes AUA (Angebot zur Unterstützung im Alltag) und wird sowohl von Fachstellen für pflegende Angehörige als auch von Pflegediensten oder auch privatwirtschaftlichen Anbietern vorgehalten. Pflegenden Angehörigen erleichtern Helfer*innenkreise und andere AUAs die belastende Pflegesituation, schenken Freizeit und manchmal auch neue Freunde. Denn wenn eine Helferin oder ein Helfer jahrelang wöchentlich einen an Demenz erkrankten Menschen besucht, entstehen Beziehungen, die über die in einer Dienstleistung üblichen hinaus gehen.

Weitere Informationen über den Helfer*innenkreis und die Abrechnungsmodalitäten der stundenweisen Entlastung erhalten Sie hier.

Weiter Informationen zur Schulung zur*zum ehrenamtlichen Helfer*in erhalten Sie hier.