Angehörigenberatung Nürnberg e.V.

T: 0911 272 373-0 (neue Telefonnummer!)

 

Corona-Update:

Persönliche Beratungen können in unserer Geschäftstelle oder als Hausbesuch (unter den jeweilig gültigen Coronabedingungen) nach telefonischer Terminabsprache wahrgenommen werden.
Gerne können Sie sich auch weiterhin telefonisch oder online beraten lassen.

 

Herz und Hund – Hundebesuchsdienst für Menschen mit Demenz


Im Herbst 2022 starten wir mit einer neuen Schulung für Mensch-Hund-Teams um sie auf ihren späteren Einsatz bei Menschen mit Demenz vorzubereiten.
Infoabend dazu am 18.10.2022 im Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Str. 6, 90429 Nürnberg. Wir bitten um Anmeldung! T: 0911 272 373 0 oder E-Mail: info@angehoerigenberatung-nbg.de

Möchten Sie sich mit Ihrem Hund engagieren oder unseren Hundebesuchsdienst buchen? Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf dieser Seite.

 

25 Jahre Helfer*innenkreis zur Entlastung von pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz!

 

Jetzt NEU:

Film zum Thema Demenz und Diagnostik vom Klinikum Nürnberg in Kooperation mit der Angehörigenberatung e.V.

Der Film wendet sich insbesondere an Angehörige von Menschen mit Demenz und erläutert,  welche Verhaltensweisen und Symptome  Anzeichen für eine demenzielle Erkrankung sein können. Außerdem gibt er Hinsweise auf Beratungs- und Therapiemöglichkeiten.

www.youtube-nocookie.com/embed/PzcrSfz9V_o

 

Film zum ThemaDemenz und Digitalisierung - Neue Wege in Bayern ab 1:20 mit Beitrag der Angehörigenberatung e.V.
 

www.youtube.com/watch?time_continue=8&v=EvxPVu09_8g&feature=emb_logo


Hilfe für Angehörige

Die Fachstelle für pflegende Angehörige hilft mit kostenloser Beratung

• Menschen, die eine ältere Person pflegen, betreuen, begleiten oder versorgen
• Pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz
• Betroffenen im frühen Stadium einer Demenzerkrankung

 

Fort- und Weiterbildung

 

Die Fort- und Weiterbildungsabteilung schult

• Mitarbeitende ambulanter Dienste
• Mitarbeitende stationärer Einrichtungen
• Freiwillige in der  häuslichen Betreuung von Menschen mit Demenz
• SozialpädagogInnen in der Beratungsarbeit

 

Gefördert durch die: